Deut¬≠lich h√§r¬≠ter als in den bis¬≠he¬≠ri¬≠gen Fund¬≠st√ľ¬≠cken ging es Ende des 16. Jahr¬≠hun¬≠derts zu. Damals hat¬≠te sich die Refor¬≠ma¬≠ti¬≠on in unse¬≠ren Brei¬≠ten nach eini¬≠gen mehr oder weni¬≠ger tur¬≠bu¬≠len¬≠ten Jahr¬≠zehn¬≠ten end¬≠g√ľl¬≠tig durch¬≠ge¬≠setzt, und der letz¬≠te Graf von Hoya-Bruch¬≠hau¬≠sen lie√ü f√ľr sei¬≠nen Herr¬≠schafts¬≠be¬≠reich 1581 eine Kir¬≠chen¬≠ord¬≠nung aus¬≠ar¬≠bei¬≠ten, in der auch mora¬≠lisch uner¬≠w√ľnsch¬≠te Hand¬≠lun¬≠gen sei¬≠ner Unter¬≠ta¬≠nen eine gewis¬≠se Ber√ľck¬≠sich¬≠ti¬≠gung fanden:

Ehe¬≠bruch / √∂ffent¬≠li¬≠che / mut¬≠wil¬≠li¬≠ge stras¬≠sen¬≠r√ľch¬≠ti¬≠ge / unver¬≠schemnde hure¬≠rey / Meg¬≠de- / Jung¬≠frawn- und Wit¬≠wen¬≠schen¬≠der / heim¬≠lich zusam¬≠men lauf¬≠fen / blut¬≠schen¬≠de¬≠rey / und ande¬≠re unehr¬≠li¬≠che und unziem¬≠li¬≠che / unz√ľch¬≠ti¬≠ge mi√ü¬≠hand¬≠lung und las¬≠ter / umb wel¬≠cher wil¬≠len der Zorn Got¬≠tes √ľber die welt / land und leu¬≠te / kompt / Ord¬≠nen wir mit gefeng¬≠nis / mit ver¬≠wei¬≠sung des Lands / Kack¬≠strei¬≠chen / und mit dem Schwerd / nach gele¬≠gen¬≠heit der that / zu straf¬≠fen / dar¬≠nach sich jeder¬≠mann wis¬≠se zu richten.

¬ĽKack¬≠strei¬≠chen¬ę ist jetzt nicht das, was man denkt, son¬≠dern bedeu¬≠tet ¬Ľjeman¬≠dem Strei¬≠che ver¬≠set¬≠zen, der am Kack (=Pran¬≠ger) steht¬ę, also die √∂ffent¬≠li¬≠che Aus¬≠peit¬≠schung. Immer¬≠hin erlaub¬≠te die Obrig¬≠keit so eine Art Sch√ľt¬≠zen¬≠fest (das also hier¬≠zu¬≠lan¬≠de eine √§lte¬≠re Tra¬≠di¬≠ti¬≠on hat, als man gemein¬≠hin denkt):

Nach¬≠dem die hohen Fest / son¬≠der¬≠lich Ostern und Pfings¬≠ten / durch die Oster feu¬≠er / Meigreff¬≠schaf¬≠ten / Pfingst¬≠gil¬≠de / Vogel¬≠schies¬≠sen / und ande¬≠re unn√ľt¬≠ze Zeh¬≠rung / mi√ü¬≠brauch¬≠tet und pro¬≠pha¬≠nie¬≠ret wer¬≠den / Ord¬≠nen wir /das sol¬≠che mi√üb¬≠reu¬≠che gent¬≠z¬≠lich sol¬≠len nach¬≠blei¬≠ben / Doch wol¬≠len wir unsern Untertha¬≠nen ver¬≠g√ľns¬≠ti¬≠gen / das sie zur √úbung / den letz¬≠ten tag in den Pfings¬≠ten / oder sonst auff einen werckel¬≠tag / nach altem her¬≠gen¬≠brach¬≠ten gebrauch / den Vogel schies¬≠sen m√∂gen.