Hans Bark¬≠hu¬≠sen hat viel ver¬≠lo¬≠ren: die Zukunft, die ihm im ¬ĽDrit¬≠ten Reich¬ę offen¬≠stand, den Unter¬≠grund¬≠kampf gegen den Kom¬≠mu¬≠nis¬≠mus, den Anschluss an das b√ľr¬≠ger¬≠li¬≠che Leben. 1962 arbei¬≠tet er des¬≠il¬≠lu¬≠sio¬≠niert als Tau¬≠cher in Ham¬≠burg und hofft dar¬≠auf, das vom Atom¬≠krieg bedroh¬≠te Euro¬≠pa zu ver¬≠las¬≠sen. Als er aus¬≠ge¬≠rech¬≠net bei einer Fami¬≠li¬≠en¬≠fei¬≠er auf den sagen¬≠um¬≠wo¬≠be¬≠nen ¬ĽRom¬≠mel-Schatz¬ę ange¬≠spro¬≠chen wird, glaubt er zun√§chst an einen schlech¬≠ten Scherz. Aber dann taucht pl√∂tz¬≠lich sein alter Agen¬≠ten¬≠f√ľh¬≠rer auf, und Hans erh√§lt einen neu¬≠en Auf¬≠trag, der ihn ‚Äď beglei¬≠tet von Alt¬≠na¬≠zis und ande¬≠ren dubio¬≠sen Per¬≠s√∂n¬≠lich¬≠kei¬≠ten ‚Äď in die Son¬≠ne Ita¬≠li¬≠ens f√ľhrt, wo die Jagd nach dem Schatz im Dickicht der Geheim¬≠dienst¬≠in¬≠tri¬≠gen und inter¬≠na¬≠tio¬≠na¬≠len Ver¬≠schw√∂¬≠run¬≠gen immer rasan¬≠ter wird, bis schlie√ü¬≠lich der Frie¬≠de der Welt selbst auf dem Spiel steht.

Denn die Krie¬≠ger im Dun¬≠keln haben irgend¬≠et¬≠was vor ‚Ķ  Geht es wie¬≠der gegen den Feind auf der ande¬≠ren Sei¬≠te des Eiser¬≠nen Vor¬≠hangs, wie schon in den fr√ľ¬≠hen 1950ern? Oder haben sie die Sei¬≠ten gewech¬≠selt? Wel¬≠che Rol¬≠le spie¬≠len die ¬ĽAlten Kame¬≠ra¬≠den¬ę im spa¬≠ni¬≠schen Exil und die Sumpf¬≠ge¬≠w√§ch¬≠se des inter¬≠na¬≠tio¬≠na¬≠len Waf¬≠fen¬≠han¬≠dels? War¬≠um sind die USA w√§h¬≠rend der Kuba¬≠kri¬≠se der Mei¬≠nung, ihre Atom¬≠waf¬≠fen vor den west¬≠deut¬≠schen Ver¬≠b√ľn¬≠de¬≠ten sch√ľt¬≠zen zu m√ľs¬≠sen? Und lie¬≠gen die Reich¬≠t√ľ¬≠mer, die 1943 von der SS den tune¬≠si¬≠schen Juden abge¬≠presst wur¬≠den, wirk¬≠lich auf dem Mee¬≠res¬≠grund vor Kor¬≠si¬≠ka? Viel¬≠leicht h√§ngt ja alles mit allem zusam¬≠men, und die Intri¬≠ge hin¬≠ter den Kulis¬≠sen ist ver¬≠wi¬≠ckel¬≠ter und gef√§hr¬≠li¬≠cher, als Hans Bark¬≠hu¬≠sen sich √ľber¬≠haupt vor¬≠stel¬≠len kann ‚Ķ